Monte San Giorgio

Der Monte San Giorgio liegt am Fuss der Südalpen, zwischen dem Kanton Tessin (Schweiz) und der Region des Monte Pravello und Monte Orsa in der Provinz Varese (Italien). Umgeben von den zwei südlichen Armen des Luganersees erreicht der Berg seine maximale Höhe von 1097 m auf Schweizer Seite.

Der Monte San Giorgio gehört zu den weltweit wichtigsten Lagerstätten von Meeresfossilien aus der mittleren Trias (vor 247–237 Millionen Jahren). Im Gegensatz zu anderen weltbekannten Lagerstätten – die normalerweise eine einzige, einem bestimmtem geologischen Zeitraum zuweisbare fossilhaltige Schicht umfassen – weist der Monte San Giorgio mindestens fünf verschiedene Schichten auf, die jede mehr als eine Fossilienvergesellschaftung enthalten kann. Dieser einzigartige Aspekt ermöglicht die evolutionäre Studie bestimmter Organismengruppen, die über mehrere Millionen Jahre in derselben Umgebung vorkamen.

Aus den fünf fossilhaltigen Schichten des Monte San Giorgio wurden bis heute mehr als 20'000 Fossilien entnommen. Insgesamt zählt man etwa 25 Arten von Reptilien, 50 Arten Fische, mehr als 100 Arten von Wirbellosen und mehrere Pflanzenarten, hauptsächlich Nadelbäume.

Stampa